AGB

Unsere Angebote und damit auch unsere AGB richten sich ausschließlich an Industrie, Handel, Handwerk, Dienstleister, Gewerbe, Verwaltung u.ä.

Alle Preise sind Nettopreise in Euro zzgl. Versandkosten und der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines
Unsere Geschäftsbedingungen gelten für alle unsere Verkäufe. Abweichungen sind nur mit unserer ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung gültig. Unsere Angebote sind freibleibend. Für die Annahme des Vertrages und den Umfang der Lieferung ist ausschließlich unsere schriftliche Auftragsbestätigung maßgebend. Nebenabreden gelten nur bei ausdrücklicher schriftlicher Bestätigung durch uns. Angaben über Maße, Gewichte, Größe, Farbe, Leistung etc. können nur annähernd maßgebend sein. In zumutbarem Umfang bleiben technische und optische Änderungen und Verbesserungen vorbehalten. Angaben über Versicherungseinstufungen sind unverbindliche Richtwertangaben.

2. Preise
Alle angegebenen Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Preisänderungen sind möglich. Bindend sind die in unserer Auftragsbestätigung ausgewiesenen Preise. Die Lieferung erfolgt unfrei ab Werk oder Lager, ausschließlich Montage, zuzüglich Verpackungskosten. Frachtfreie Lieferung einzelner Produkte ist ggf. ausdrücklich vermerkt. Preise gelten für Lieferungen innerhalb Deutschlands. Frachtfreie Preise gelten nicht für Inseln und Almen. Der Mindestauftragswert beträgt € 25,- Bei Aufträgen unter € 25,- werden € 5,- Bearbeitungskosten in Rechnung gestellt.

3. Zahlung
Unsere Rechnungen bitten wir innerhalb von 8 Tagen nach Rechnungsdatum abzüglich 2 % Skonto oder innerhalb von 30 Tagen rein netto zu begleichen. Wir behalten uns vor, die Auftragsabwicklung gegen Vorkasse, Teil-Vorkasse oder Nachnahme vorzunehmen. Bei Montage-, Transport- und Reparaturrechnungen kann kein Skontoabzug erfolgen. Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt ab Verzugseintritt Verzugszinsen in Höhe von 4 % über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank zu berechnen. Hiervon unberührt bleibt die Berechtigung, den Nachweis zu führen, dass ein geringerer Schaden entstanden ist.

4. Lieferung
Mit der Übergabe der bestellten Produkte an den Frachtführer (Spediteur, Bahn, Post oder Paketdienste) haben wir unsere aus dem Kaufvertrag resultierenden Pflichten erfüllt und geht das Risiko auf denBesteller über. Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Bestellers. Versandart erfolgt nach bestem Ermessen. Die Ware ist beim Empfang zu prüfen, eventuelle Transportschäden sind sofort durch den anliefernden Spediteur, die Post oder den Paketdienst zu bestätigen bzw. bei verdeckten Transportschäden innerhalb der üblichen Fristen dem Transportunternehmen zu melden. Teillieferungen bleiben uns vorbehalten, sofern uns dies für eine zügige Abwicklung vorteilhaft erscheint. Rechnungen über Teillieferungen sind gemäß unserer Zahlungsbedingungen zahlbar. Unsere Lieferzeiten sind nach bestem Ermessen angegeben und gelten nur annähernd. Ereignisse höherer Gewalt, Betriebsstörungen jeglicher Art und andere Umstände, auch bei unseren Lieferanten, die eine rechtzeitige Lieferung verhindern, verlängern die Lieferfrist. Schadenersatzansprüche daraus sind ausgeschlossen. Wird eine Lieferzeit wesentlich überschritten, so ist der Besteller erst nach Ablauf einer Nachfrist von mindestens 4 Wochen zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Der Anspruch auf Ersatz eines Schadens, den wir ohne grobe Fahrlässigkeit verursacht haben, ist ausgeschlossen. Nimmt der Besteller die bestellte Ware nicht ab, so sind wir berechtigt, 25 % des Barzahlungspreises als Schadenersatz wegen Nichterfüllung zu fordern. Hiervon unberührt bleibt einerseits der Nachweis des Bestellers, dass ein geringerer Schaden entstanden ist und andererseits unsere Berechtigung, einen wesentlich höheren Schaden geltend zu machen. Verschiedene Produkte werden aus fracht- und verpackungstechnischen Gründen zerlegt verpackt ausgeliefert.

5. Gewährleistung
Beanstandungen müssen schriftlich innerhalb von 8 Tagen nach Warenerhalt vorgebracht werden (bei erkennbaren Mängeln bzw. unverzüglich nach Erkennbarkeit – bei nicht sofort erkennbaren Mängeln). Diese Mitteilung hat spätestens innerhalb 6 Monaten nach Entgegennahme der Ware zu erfolgen. Bei fristgerechter, berechtigter Mängelrüge liefern wir nach unserer Wahl kostenlos Ersatz oder bessern nach. Hierfür steht uns eine angemessene Frist zur Verfügung, im Falle des Fehlschlagens der Nachbesserung oder Ersatzlieferung kann der Besteller Wandlung oder Minderung nach den gesetzlichen Vorschriften verlangen. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, es sei denn, sie beruhen auf grober Fahrlässigkeit. Eine Gewährleistungspflicht besteht nicht für Schäden an Lieferteilen – und deren Folgen – die infolge ihrer stofflichen Beschaffenheit oder nach der Art ihrer Verwendung einer vorzeitigen Abnutzung unterliegen, auch nicht für Schäden – und deren Folgen -, die aufgrund fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung, übermäßiger Beanspruchung, ungeeigneter Betriebsmittel oder mangelhafter Wartung entstehen.

6. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferten Waren bleiben bis zur Erfüllung sämtlicher Ansprüche und Forderungen unser Eigentum. Bei fortlaufender Kundenbeziehung gilt das vorbehaltene Eigentum auch als Sicherung für die Saldoforderung. Der Besteller ist zur Weiterveräußerung der unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Ware nur im Rahmen des ordnungsgemäßen Geschäftsverkehrs berechtigt. Er tritt bereits jetzt alle seine Forderungen in Höhe unseres Rechnungswertes aus der Weiterveräußerung des Vorbehaltsware in an uns ab, soweit die Summe der Forderungen unsere Restforderungen an den Besteller nicht um 20 % übersteigt. Wir nehmen die Abtretung hiermit an. Die Ermächtigung zur Weiterveräußerung besteht nicht, wenn der Abnehmer die Abtretung der gegen ihn gerichteten Entgeltforderung ausgeschlossen oder beschränkt hat oder der Besteller seinerseits die Vorausabtretung der Kundenforderung verhindert. Nimmt der Besteller die ihm zustehende Forderung aus einer Weiterveräußerung der Vorbehaltsware in ein mit seinem Abnehmer bestehenden Kontokorrentverhältnis auf, so tritt er hiermit die Kontokorrentforderung gegenüber seinem Abnehmer unter denselben Einschränkungen an uns ab wie die Einzelforderungen. Auch diese Abtretung nehmen wir hiermit an. Nach erfolgter Saldierung tritt anstelle der Kontokorrentforderung der anerkannte Saldo, der bis zur Höhe des Betrages als abgetreten gilt, der die ursprüngliche Kontokorrentforderung ausmachte. Der Besteller ist verpflichtet, solange der Eigentumsvorbehalt besteht, den Lieferantengegenstand gegen Feuer, Wasserschaden sowie gegen Diebstahl zu versichern. Der Besteller ist verpflichtet uns unverzüglich Mitteilung von einer Zwangsvollstreckungsmaßnahme gegen einen dem Eigentumsvorbehalt unterliegenden Gegenstand zu machen und uns die Abschriften der Pfändungsverfügungen und -protokolle zu übersenden. Er hat darüber hinaus alles zu unternehmen, um die Durchsetzung der Zwangsvollstreckung abzuwenden. Gerät der Besteller mit seiner Kaufpreiszahlung in Verzug, haben wir das Recht, die unter Eigentumsvorbehalt stehenden Gegenstände nach Mahnung und nach Ablauf der damit verbundenen angemessenen Nachfrist in Besitz zu nehmen. Die Geltendmachung des Eigentumsvorbehaltes sowie die Wegnahme oder Pfändung des Liefergegenstandes durch uns gelten nicht als Rücktritt vom Vertrag.

7. Datenspeicherung
Soweit geschäftsnotwendig und entsprechend dem Bundesdatenschutzgesetz zulässig, behalten wir es uns vor, Ihre Daten EDV-mäßig zu speichern und zu verarbeiten.

8. Gerichtsstand Wuppertal
Gerichtsstand ist Wuppertal. In jedem Fall ist Deutsches Recht anzuwenden. Die Anwendung der internationalen Kaufrechtsgesetze ist ausgeschlossen. Erfüllungsort ist der Auslieferungsort des jeweiligen Lieferwerks oder Lagers.

9. Rechtswirksamkeit
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so berührt das die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung soll eine solche Regelung treten, die dem wirtschaftlichen Zweck des Vertrages unter angemessener Wahrung der beiderseitigen Interessen am nächsten kommt und rechtlich zulässig ist. Alle Angebote sind für Industrie, Handel, Handwerk, Dienstleister, Gewerbe, Verwaltung u.ä. bestimmt. Alle Preise gelten zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Preis- und Modelländerungen sowie Druckfehler vorbehalten. Nachdruck (auch auszugsweise) verboten. Zuwiderhandlung wird rechtlich verfolgt. Für den Fall missbräuchlicher Verwendung unserer Kataloge und Angebote behalten wir uns rechtliche Schritte vor.